Vereinsgeschichte

Während der Kriegsbedrohung beschlossen am 13. Februar 1940 vier Personen die Gründung eines Samaritervereins. Der beliebte Dorfarzt Dr. Karl Würth Senior gab den Anstoss und stellte auch Material für den Ernstfall bereit. Am 3. April 1940 fand dann die erste Hauptversammlung mit 25 Mitgliedern statt. Nach einem Mitgliedertief von 9 Personen an der HV vom 8. März 1958 wurde der Verein neu organisiert. Hinzu kamen nun die Blutspenden mit dem Roten Kreuz.

1973-1976 kamen neue Samariterlehrer und -lehrerinnen hinzu und der Verein wuchs auf über 40 Mitglieder. Ebenso wurde das Material auf den neusten Stand gebracht und einheitliche Vereinsjacken wurden angeschafft. Um die Kameradschaft in der Region zu fördern, wurden 1981 die Rheintalischen Samariterwettkämpfe ins Leben gerufen.

1991 feierten wir unser 50 jähriges Jubiläum mit der Durchführung der 10 . Rheintaler Samariterwettkämpfe, also gleich zwei Jubiläen auf einmal. Immer öfters werden wir zu verschiedenen Anlässen, wie Grümpelturnier, Pferdesporttage und Vereinsveranstaltungen für den Postendienst angefragt. Damit diese Arbeit etwas erleichtert wird, beschloss der Verein, einen Materialanhänger zu beschaffen. Dank der grossen Unterstützung durch die Gemeinde sowie verschiedener Sponsoren und den Beiträgen der Bevölkerung wurde dies möglich. Durch viele Fronstunden einzelner Mitglieder, die den Anhänger nach unseren Bedürfnissen mit Gestellen und Abteilen versahen, durften wir unsern Materialanhänger am 23. Juni 1995 in Betrieb nehmen.

1996 wurden Jugendliche ab 10 Jahren sowie deren Eltern über das grosse Angebot der Jugend Samariter Gruppe "Help" informiert. 60 Kinder zeigten grosses Interesse und nahmen an 6 Übungen teil. Am 13. September 1997 durften wir mit einer offiziellen Gründungsfeier mit der Help starten. 
Seither ist die Help vielbesucht und bei unseren Jugendlichen geschätzt. Auch der Samariterverein entwickelt sich stetig weiter und geht mit der Zeit mit.